Das Amt (im kafkaesken Stil)

"Ihr Schriftstück wird Ihnen schon noch ausgehändigt werden wenn sie wollen", sagte der Sachbearbeiter im Amt. Das besagte Amt war schon sehr alt: Muffiger Geruch, ausgebleichte Holzlatten als Boden und eine dämmrig wirkende Beleuchtung. In diesem Amt stand er Tag für Tag und wollte unbedingt eine für ihn wertvolle Sache bearbeitet haben. Doch er wartete im Grunde schon sein Leben lang darauf. Er sah, wie manch einer in dieses Amt kam und den selben Sachbearbeiter nach dem selben Schriftstück fragte, wobei der Sachbearbeiter das Schriftstück meist auch sofort aushändigte. Fast keiner musste soviele Jahre darauf warten wie er. Wieso bekam er das ersehnte Blatt nicht endlich? Es beschäftigte ihn schon seit Jahren. Anfangs war es noch nicht so schlimm, als er erfuhr, dass er auf dem Amt erscheinen soll sich das entsprechende Papier zu beantragen, aber mit der Zeit die verging, beschäftigte ihn das immer mehr. Seit Jahren nun kam er fast jeden Tag auf das Amt. Teilweise nahm er sogar kleinere Nebentätigkeiten genau in diesem Amt auf, nur in der Hoffnung, dass dies vielleicht einen guten Eindruck mache und die Aushändigung seines Papiers beschleunigt. Denn als ein angesehner Rechtsanwalt wie er einer war, würde er für das bisschen mehr Geld im Monat normalerweise keinen Finger krumm machen. Diese Sache nahm ihn aber total ein. Der Sachbearbeiter grinste teilweise sogar schon wenn er mal wieder die selbe Antwort in der selben Sache geben musste. Als dieser nach weiteren Jahren in Rente ging, kam ein anderer. Auch dieser konnte ihm das Schriftstück nicht geben. "Wieso tun Sie sich das an?", fragte ihn der neue Sachbearbeiter. Mittlerweile war er selber schon alt geworden. Er wusste, dass er nicht mehr allzu lange leben wird, aber er ging trotzdem weiter auf das Amt um endlich das alles klärende Stück Papier zu erhalten. Als er wieder eines Tages im Amt erschien war jedoch etwas anderst. Der neue Sachbearbeiter sagte zu ihm: "Ihre Sache hat seine Zeit überschritten. Andere hätten vorher ein anderes Formular beantragt wenn sie gewollt hätten, oder hätten sich nicht mehr darum gekümmert, aber Ihnen ist einfach nicht zu helfen. Die Beantragung eines neuen Papiers erachte ich im übringen als sinnlose Zeitverschwendung, da solcherlei Formulare für Sie jetzt nicht mehr von Belang sein werden."

6.12.09 00:13

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen